Direkt zum Seiteninhalt
Jahresbericht 2021

Hier finden Sie den Jahresbericht 2021 als pdf-Datei.
Jahresbericht und Jahresrechnung müssen am 24. April 2022 noch von der Mitgliederversammlung verabschiedet werden.
Besuch der Goya-Ausstellung im Beyeler Museum / Wand-Bild in der Zürcher Hochschule der Künste im Rahmen des Projekts "Atelier inklusiv" / Notiz-Buch zum Keramik-Impuls mit Rita de Nigris / Jahresausstellung "Die Scham, zehn Beine und Essiggurken"

Jahresbericht 2020

Hier finden Sie den Jahresbericht 2020 als pdf-Datei.
Jahresbericht und Jahresrechnung wurden durch eine brieflichen Mitgliederbefragung verabschiedet. Das Protokoll davon finden Sie hier.

Jahresbericht 2019

Hier finden Sie den Jahresbericht 2019 als pdf-Datei.
Jahresbericht und Jahresrechnung wurden durch eine brieflichen Mitgliederbefragung verabschiedet. Das Protokoll davon finden Sie hier.

Jahresbericht 2018

Hier finden Sie den Jahresbericht 2018 sowie das Protokoll der Jahresversammlung 2019 als pdf-Datei.


Von links nach rechts: Mathys Wild, Astrid Estermann, Herbert Bürgisser, Barbara Bachmann

Jahresbericht 2017

Hier finden Sie den Jahresbericht 2017 als pdf-Datei.

Jahresbericht 2016

Hier finden Sie den Jahresbericht 2016 als pdf.

Jahresbericht 2015

Hier finden Sie den  Jahresbericht 2015 als pdf.


Jahresbericht 2014

Hier finden Sie den Jahresbericht 2014 als pdf.

Der Regierungsrat (Bild links) lobte im September 2014 anlässlich der Ausstellung «Sieben Dialoge» die Arbeit des Vereins Kunst & Behinderung und zeigte sich von der Leistung der Künstler und Künstlerinnen beeindruckt.
An die Ausstellung der Künstler und Künstlerinnen aus der Kunstwerkstatt im November 2014 mit dem Titel «Lichtblicke» in der Altstadthalle Zug kamen gut 500 Besucher und Besucherinnen. Rechts ein Bild des Lichterzugs der Künstler/-innen an die Vernissage.

Jahresbericht 2013

2013 war das Jahr, in welchem wir die Kunstwerkstatt als festes Angebot in Cham aufbauen konnten. Der Jahresbericht 2013 zeigt mit Texten, Bildern und vielen Zitaten von Teilnehmenden, was wir erreicht haben.



Stimmen zur Kunstwerkstatt

«Ich bin begeistert, was ihr da alle erschafft. Und wie gut das Angebot den Künstlern tut, das höre und sehe ich immer wieder.»
Guido Kleger, Betriebsleiter ConSol Papier und Bezugsperson einer Teilnehmenden

«You did a really good job on him.»
Mutter eines Teilnehmenden

«Ihr Engagement ist eindrücklich, ebenso das Ergebnis der Künstlerinnen und Künstler.»
Tobias Moser, Landschreiber, im Namen des Regierungsrates des Kantons Zug

«Wir haben in der Zusammenarbeit mit Ihnen rasch die Gewissheit erhalten, dass auf Sie und Kubeïs Verlass ist und in jeder Hinsicht gute Arbeit geleistet wird.»
Anita Müller, Soziale Einrichtungen, Kanton Zug

«Besonders schätze ich die tolle herzliche, hilfsbereite Art von allen Bezugspersonen. Ich fühle mich verstanden: Das ist ein schönes Gefühl.»
Teilnehmer

«Die Feedbacks sind sehr hilfreich. Es bringt mich weiter. Ich gewinne mehr Selbstvertrauen.» Teilnehmerin
«Ich fühle mich sehr sicher; es ist für mich ein Kraftort, der mir Geborgenheit und Freude gibt.» (Teilnehmer)
«Kubeïs erfahre ich als mein zweites Zuhause.»
Teilnehmerin

«Im Atelier fühle ich mich wohl. Ich finde immer ein offenes Ohr. Die Atmosphäre ist sehr toll und mit viel Verständnis.»
Teilnehmerin

«Mein Bruder sagte, dass Kubeïs für mich wie ein Heilmittel wäre, dass ich mich stark verändert hätte seit dem Frühling, nach der Startphase. Ja, mir geht es gut, manchmal sehr gut, das Leben hat wieder Farben bekommen.»
Teilnehmerin

«Es bedeutet einen riesigen Gewinn für mein Leben, dass ich hierher kommen kann.»
Teilnehmerin

«Dank Kubeïs habe ich wieder Boden unter den Füssen. »
Teilnehmerin

«Ich bin dankbar, dass ich hier sein darf.»
Teilnehmerin
Jahresberichte 2012 und 2011


Die Jahresberichte 2011 und 2012 geben ausführlich Rechenschaft über die frühere Tätigkeit des Trägervereins.

Jahresbericht 2012: Ausnahmsweise ist die Berichtsperiode im Jahresbericht 2012 nicht bloss ein Jahr, sondern der Zeitraum von Januar 2012 bis April 2013 - bis zur Aufnahme des Betriebes in der Kunstwerkstatt an der Lorze.

Zurück zum Seiteninhalt